Geschlecht in der medizinischen Praxis – Eine freundliche Verstörung aus systemischer Perspektive

Der Workshop „Geschlecht in der medizinischen Praxis – eine freundliche Verstörung aus systemischer Perspektive“ mit Mäks Roßmüller findet am 12.02.22 von 14 -17 Uhr statt. Es gibt nur begrenzte Plätze. Anmelden könnt ihr euch per E-Mail an kritmedis@ofamed.de.

Dieser Workshop bietet die Gelegenheit sich mit den eigenen Hypothesen zu Geschlechtlichkeit zu beschäftigen. Das Format ist eine kurzweilige Mischung aus Selbsterfahrung, systemischer Intervention und Mini-Inputs zu konkret anwendbaren Strategien. Der Fokus liegt dabei auf dem Spektrum zwischen und außerhalb der beiden bekanntesten Geschlechtern, da sich immer mehr Menschen dort verorten, was sich auch am Patient*innenkollektiv in Krankenhäusern zeigt. Neben der Möglichkeit autobiographisch zur eigenen Geschlechtlichkeit zu arbeiten, werden Fallstricke in der Arbeit mit genderqueeren, nicht-binären, transgeschlechtlichen und intergeschlechtlichen Menschen beleuchtet. Es ist höchste Zeit sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen, damit wir für alle Menschen- unabhängig von ihrem Geschlecht eine gute und diskriminierungsfreie medizinische Versorgung gewährleisten können.

Wir freuen uns auf euch!

https://fb.me/e/2d0G6b5Ko